Hauptnavigation überspringen

Schnelle Telekom-Daten fließen im Spieser Neubaugebiet


Key Account Manager Volker Heieck, Bürgermeister Reiner Pirrung und Michael Wagner

Spiesen-Elversberg. Bürgermeister Reiner Pirrung nannte es „eine glückliche Fügung" bei der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung. Denn just in diesen Wochen verzahnen sich die Bauverpflichtungen der Telekom und die Breitbandausbauwünsche der Gemeinde bei der jetzt konkret anstehenden Erschließung des Neubaugebiets „Am Truckenbrunnen".

Die künftigen Haushalte im Neubaugebiet bekommen Breitband-Anschlüsse mit Geschwindigkeiten von bis zu 50 MBit/s (Megabit pro Sekunde). Damit können Kunden nicht nur ruck zuck ins Internet gehen, sondern auch Entertain, das TV-Produkt der Telekom, nutzen.

„Wir freuen uns, dass dank der Telekom das Neubaugebiet an die zukunftsweisende Breitbandtechnologie angeschlossen wird. So können wir unseren Bürgerinnen und Bürgern sowie den ortsansässigen Unternehmen den begehrten Zugang zum schnellen Internet per DSL ermöglichen", sagt Bürgermeister Reiner Pirrung. „Auch für Arbeitnehmer und Selbstständige mit Home Office ist eine schnellere Anbindung an das Netz entscheidend und ein Mehrwert für ihre Immobilie. Breitband ist ein wichtiger Standortfaktor", erläuterte der Verwaltungschef die Sicht der Kommune, „und für uns ganz wichtig, es ist kostenneutral."

„Wir wissen, wie wichtig ein leistungsfähiger Internet-Anschluss ist, deshalb treibt die Deutsche Telekom seit Jahren den Breitband-Ausbau nach Kräften voran und investiert in Deutschland rund vier Milliarden Euro pro Jahr", sagt Michael Wagner, Beauftragter für den Breitband-Ausbau in der Region.

Hintergrund:

Zwischen der Spieser Hauptstraße und der Wohnlage „Am Wildbertsstock" entstehen in den nächsten Jahren rund 70 Wohnhäuser. Zudem werden ca. 38 Hektar Gewerbefläche neu hinzukommen. Die Erschließungsarbeiten werden, so die aktuelle Planung, noch in diesem Jahr beginnen können.

Die Telekom hat bundesweit bereits über 5000 Ausbaukooperationen mit Gemeinden und Investoren geschlossen. Auch in diesem Jahr treibt die Telekom den Breitbandausbau weiter voran. Jede Stunde wächst das Telekom-Netz um eineinhalb Kilometer.