Hauptnavigation überspringen

Der Unterstützerkreis Flüchtlinge (UKF) in der Gemeinde Spiesen-Elversberg


Der UKF entstand vor 2 Jahren im Rahmen des Zuzugs der ersten Flüchtlinge mit dem Ziel, ihnen den Einstieg in das neue Leben in Deutschland zu erleichtern und damit zu zeigen, dass sie willkommen waren. Rasch und kontinuierlich hat sich die Anzahl der Flüchtlinge in den letzten Wochen und Monaten erhöht. Ebenso erweiterte sich der Unterstützerkreis mit Bürgern, die den verunsicherten Neuankömmlingen Unterstützung und Hilfe zur Selbsthilfe anbieten.

Diese alltägliche Unterstützung zeigt sich z.B. bei Fahrten zum Kreissozialamt in Ottweiler oder zur Zentralen Ausländerbehörde in Lebach. Auch bei Gängen ins Rathaus bietet der UKF seine Hilfe an. Sie erfolgt seit langem in kontinuierlicher und reibungsloser Kommunikation mit den Gremien der Gemeinde (Ordnungsamt, Bauamt, Schulamt….).

Termine bei der Caritas, dem Jobcenter oder Ärzten aber auch die Anmeldung in Schulen und Kindergärten gehören zum Alltagsangebot der Unterstützer. Die ehrenamtlichen Sprachkurse im Pfarrheim Elversberg gehören seit Anbeginn zum Angebot für die Neubürger. Eine Sprechstunde für akute Probleme der Flüchtlinge vor den wöchentlichen Sitzungen des UKF hat sich etabliert.

Projekte wie die Fahrradwerkstatt, das Kleiderlager oder Sportangebote in Zusammenarbeit mit örtlichen Vereinen wurden gestartet.
Die Förderung einer behutsamen Eingliederung der Neubürger in unsere Gemeinde sehen wir in vielen Teilen als gelungen an. Bemerkenswert dabei: Die gute Vernetzung der Flüchtlinge untereinander und die Übernahme von Verantwortung und Hilfestellung im Alltag für- und miteinander.

Weiterführende Informationen, aktuelle Geschehnisse und Kontaktdaten zum Unterstützerkreis Flüchtlinge Spiesen-Elversberg finden sie auf unserer Homepage:

http://fluechtlingshilfe-nk.de/helferkreis-spiesen-elversberg/