Hauptnavigation überspringen

Der Entsorgungsverband Saar informiert Dispersionsfarben richtig entsorgen - Farbreste gehören in den Restmüll


Der Entsorgungsverband Saar weist darauf hin, dass Reste von Dispersionsfarben auf Wasserbasis, die meist zum Streichen von Wänden und Decken benutzt werden, nicht am Ökomobil angenommen werden. Die mobile Schadstoffsammlung ist wegen des Transports und der Entsorgung der Abfälle in spezialisierten Anlagen aufwändig und kostenintensiv. Es werden deshalb nur Stoffe am Ökomobil angenommen, die als besonders umweltgefährdend eingestuft sind, wozu Dispersionsfarben nicht gehören.
Farbreste gehören in den Restmüll
Die auf Wasserbasis hergestellten Dispersionsfarben sind kein Sonderabfall, weil sie nur geringe Anteile an Lösungsmitteln enthalten. Farbreste können deshalb ganz einfach über den Restmüll entsorgt werden.
Ist die Wandfarbe bereits eingetrocknet, kann sie aus dem Eimer herausgelöst und in einen Müllbeutel gegeben werden. Der befüllte Müllbeutel sollte sorgfältig verschlossen werden, damit das Abfallgefäß nicht beschmutzt wird. Der leere Eimer kann in den Gelben Sack gegeben werden.
Flüssige Farbe vorher eintrocknen lassen
Übrig gebliebene Wand- und Deckenfarbe bleibt noch lange gebrauchsfertig, wenn eine Folie direkt auf die Farboberfläche gelegt und der Deckel fest verschlossen wird. Soll die Farbe dennoch entsorgt werden, muss sie vorher eine Zeit lang bei offenem Deckel an der Luft getrocknet werden. Um den Trocknungsprozess zu beschleunigen, kann eine Handvoll Sand oder Sägespäne ins Gebinde gegeben werden. Ist die Farbe vollständig eingetrocknet, wird sie im verschlossenen Müllbeutel im Restmüll entsorgt. Der leere Eimer kommt in den Gelben Sack.
Auch Pinsel und Rollen gehören in den Restmüll
Auch mit Farbe verschmierte Pinsel und Rollen, die nach dem Streichen entsorgt werden sollen, gehören in den Restmüll. Die Farbe sollte ebenfalls eingetrocknet sein und das Malerwerkzeug in Folie oder Zeitungspapier eingewickelt werden, bevor es in die Abfalltonne gegeben wird.
Auf keinen Fall ins Abwasser
Auch für als umweltfreundlich deklarierte Farben gilt: Sie dürfen auf keinen Fall über die Toilette oder das Spülbecken entsorgt werden, denn sie belasten die Gewässer und die darin lebenden Tiere und Pflanzen.