Hauptnavigation überspringen

Wehrleute geehrt und befördert bei der Feuerwehr Elversberg


Zur Jahreshauptversammlung 2017 konnte Löschbezirksführer Michael Hoffmann neben zahlreichen Kameraden aus dem Löschbezirk Elversberg auch den Chef der Feuerwehr, Bürgermeister Reiner Pirrung und weitere Ehrengäste, wie den Kreisbrandinspekteur, Werner Thom und den Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbandes Horst Malter begrüßen. Im Anschluss konnte der Löschbezirksführer von zahlreichen Aktivitäten und Einsätzen berichten. Hierbei wurde die Wehr stets für ihr schnelles, umsichtiges und kompetentes Handeln gelobt. Hier spiegele sich laut Hoffmann das hohe Niveau der Einsatzübungen wider. Anschließend gab der Löschbezirksführer einen Überblick über absolvierte Ausbildungen und Lehrgänge. Darüber hinaus lieferte er noch Informationen zu aktuellen Themen wie der Einführung des Digitalfunks, der Fahrzeugersatzbeschaffung und dem Umbau des Feuerwehrgerätehauses. Als weitere Tagesordnungspunkte folgten die Berichte des Spielmannszugführers Alexander Zeyer und des Gemeindejugendfeuerwehrwarts Christian Zeyer. Bürgermeister Pirrung dankte zunächst für die geleistete Arbeit des Löschbezirks Elversberg und informierte in seiner Ansprache über „Aktuelles aus dem Rathaus". Nach seiner Rede nahm Pirrung einige Beförderungen und Ehrungen vor.

Befördert wurden Dominic Jasinski, Sven Schepp und Philipp Schummer zum Oberfeuerwehrmann, Patrik Kesselring zum Hauptfeuerwehrmann, Mathias Müller und Alexander Zeyer zum Löschmeister, Ralf Börner, Wolfgang Keller und Christian Zeyer zum Oberlöschmeister, Heinrich-Christian Klein zum Hauptlöschmeister, Joachim Huster und Patrick Müller zum Brandmeister und der Wehrführer Knut Karch zum Oberbrandmeister.

Die Ehrung für 20 Jahre Dienstzeit erhielten Ralf Börner, Christoph Hans, Michael Müller und Patrick Müller, Clemens Kohler wurde für 30 Jahre vom Bürgermeister geehrt.

Für 35 Jahre wurde das Ehrenzeichen an Martin Schepp und Michael Blug durch den Kreisbrandinspekteur Werner Thom überreicht. Löschbezirksführer Michael Hoffmann erhielt seine Ehrung für 40 Jahre und das Alterswehrmitglied Gerd Blug die Ehrung für 50 Jahre Dienstzeit durch den Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbandes Horst Malter.