Hauptnavigation überspringen

„Akt statt nackt“ - Kalendergirls in der Glückauf-Halle


Die Schaubühne Neunkirchen führt am Samstag, dem 17. November 2018 in der Glückauf-Halle Elversberg das Stück „Kalendergirls" auf. Ein Stück rund um Tragik und Komik des Landfrauenlebens. Die Geschichte der „Kalender Girls" ist einer wahren Begebenheit nachempfunden, die sich 1999 in der Grafschaft Yorkshire in England abgespielt hat und 2003 als britisch-amerikanische Komödie verfilmt wurde.

Das Stück erzählt von einer Gruppe von Frauen, alle um die 50, die sich jede Woche im Rahmen eines „Frauenvereins" treffen, um unterschiedlichen karitativen Aktivitäten nachzugehen. Es wird gebacken und Marmelade gekocht, Kalender über die schönsten Kirchen und Brücken in der Grafschaft hergestellt und sich an Wettbewerben beteiligt, um Geld „für einen guten Zweck" zu erwirtschaften. Darüber hinaus geht es den durchaus unterschiedlichen „Girls"- sehr zum Leidwesen ihrer ambitionierten, strengen Vorsitzenden Marie- aber viel eher darum, sich regelmäßig zu treffen, sich zu amüsieren, ihre Freundschaften zu pflegen und Alltagssorgen zu vergessen.
Als Annies Mann unerwartet an Leukämie stirbt, sucht sie mit Freundin Chris nach einer spritzigen Idee, um an den Toten zu erinnern und gleichzeitig Gutes zu tun. Kurzerhand produzieren sie mit anderen nicht mehr ganz taufrischen Ladies einen Pin-Up-Kalender, dessen Erlös der örtlichen Krebsstation zu Gute kommen soll. Als dieser zum Kassenschlager avanciert, wird ihre Freundschaft jedoch auf eine harte Probe gestellt.


Die Schaubühne Neunkirchen besteht seit über 40 Jahren und hat sich durch Theater für Erwachsene und Kinder einen Namen gemacht. Fester Bestandteil des Neunkircher Kulturprogramms für Kinder waren die Märchenproduktionen mit eigener Musik und Gesang, die vor Weihnachten für Neunkircher Familien und Schulen angeboten wurden. (z.B. Jim Knopf, Urmel aus dem Eis, der Sommernachtstraum, die Schneekönigin, Pippi Langstrumpf, Humbug nach Ch.Dickens….). Beim Theater für Erwachsene wurden verschiedene Genres bedient, wie z.B. bekannte Literaturadaptionen, wie "Biedermann und die Brandstifter", "Romulus, der Große", "Das Bildnis des Dorian Gray", absurdes Theater und bekannte Komödien, wie "Arsen und Spitzenhäubchen" oder "Kerle, Kerle", welche sich eher an das männliche Publikum richtete. Nach "Die acht Frauen" ist auch die "Kalender Girls" ein Stück, das als "Frauenstück" bezeichnet werden könnte, aber gewiss auch dem "breiten" Publikum Spaß bereiten wird.

Karten für das Theaterstück sind ab sofort erhältlich bei Becker-Touristik und Tabak Ettelbrück in Spiesen-Elversberg sowie über Ticket-Regional (www.ticket-regional.de) und natürlich an der Abendkasse.

Eintrittspreise: 13 € / ermäßig 10 €