Hauptnavigation überspringen

Zum Tode von Gerd Düpré - Nachruf


Beno Schorr (li.) und Gerd Düpre (re.) beim Auftritt „Die Spiesberger“

Mit dem Tod von Gerd Düpré hat Spiesen-Elversberg einen großen Engagierten für das Gemeinwesen, für die Heimat verloren, würdigte Bürgermeister Reiner Pirrung das Elversberger Urgestein. Dabei verwies er auf die ehrenamtlichen Leistungen Düprés für die Kaufmannschaft genauso wie auf seine Tätigkeit als Chefredakteur des Spiesen-Elversberger Monatsmagazins „Unser Echo". Besonders aber hob der Verwaltungschef die gemeinsame Kulturarbeit hervor. „Die vielen Auftritte mit dem Canzona-Ensemble und als Die Spiesberger zusammen mit Beno Schorr im Rathaussaal werden unvergesslich bleiben", resümierte Pirrung und erinnerte daran, dass der Verstorbene jahrelang einer der großen Aushängeschilder der NKV Elversberger Narrenzunft war. Ob als Büttenredner, als Moderator oder Sitzungspräsident, immer war er ein Meister des geschliffenen Wortes. Als solcher wird er uns zeitlebens in Erinnerung bleiben, ist sich der Bürgermeister sicher. Die Gemeinde Spiesen-Elversberg wird sein Andenken in Ehren halten.